Motor mit mittlerem Antrieb vs. Nabenmotor: Vor- und Nachteile und Vergleiche

Wenn Sie anfangen, nach einem zu suchen E-Bike, gibt es einige Fragen, die uns oft gestellt werden: Was ist der Unterschied zwischen einem Mittelmotor und einem Nabenmotor? Und welches ist das Beste für mich? Zu verstehen, wie sie Ihnen helfen, weiter, schneller und einfacher zu kommen, ist eine Sache, aber zu wissen, welches für Sie das Richtige sein könnte, ist eine andere. Hier geben wir Ihnen die wesentlichen Informationen, die Sie benötigen, um eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Was ist ein mittelmotor

Mittelantriebsmotoren werden auch als Kurbelantriebsmotoren bezeichnet, da der Motor genau in der Mitte des E-Bikes positioniert ist. Es sitzt in den Kurbeln (den Armen, die Sie an den Pedalen befestigen) und übt Kraft direkt auf den mechanischen Antriebsstrang aus - die traditionelle Sammlung von Teilen, die ein Fahrrad vorwärts bewegen. Der Motor mit mittlerem Antrieb erhöht die Tretkraft, die Sie in die Pedale bringen. Der Motor liest diese Daten und reagiert, indem er zusätzliche Leistung anbietet und diese direkt auf die Kette oder den Riemen überträgt, was dazu führt, dass Sie stärker angetrieben werden.

Motorprofis mit mittlerem Antrieb

Motoren mit mittlerem Antrieb sorgen für ein natürlicheres Fahrgefühl

Wenn Sie ein E-Bike mit Mittelmotor fahren, ist es eher so, als würden Sie mit einem normalen Fahrrad in die Pedale treten. Motoren mit mittlerem Antrieb sind subtiler darin, wie sie die Geschwindigkeit erhöhen. Dadurch ruckelt es weniger. Sie werden auch mehr Leistung und mehr Antriebsunterstützung bemerken. Aus diesem Grund sind E-Bikes mit Mittelmotoren ideal für Enthusiasten, die eine sehr reaktionsschnelle Tretunterstützung wünschen.

Motoren mit mittlerem Antrieb sind einfacher zu handhaben

Der Mittelmotor befindet sich in der Mitte, was den Schwerpunkt des Fahrers senkt und ein besseres Handling ermöglicht. Motoren mit Mittelantrieb sind tendenziell leichter als Nabenantriebe. Sowohl der Motor als auch die Batterie dürften leichter sein. Sie werden das Anheben des Fahrrads leichter spüren als mit Motoren mit Nabenantrieb.

Motoren mit mittlerem Antrieb können steilere Hügel erklimmen

Mittelantriebsmotoren treiben die Kurbel anstelle der Räder an, sodass sie die vorhandenen Gänge des Fahrrads nutzen. Das bedeutet, dass bei gleicher Leistung und gleichem Drehmoment ein E-Bike mit einem Mittelmotor eine bessere Leistung beim Bergauffahren eines steilen Hügels hat. Darüber hinaus können Mittelantriebsmotoren länger steile Hügel erklimmen, da Mittelantriebsmotoren eine bessere Wärmeableitung haben.

Nachteile des Mid-Drive-Motors

Motoren mit mittlerem Antrieb sind teurer

Mittelantriebsmotoren erfordern einen speziell konstruierten Rahmen, um den Motor aufzunehmen, deshalb finden Sie Mittelantriebsmotoren in fortgeschritteneren Modellen. Darüber hinaus haben Mittelantriebsmotoren mehr bewegliche Teile, sodass die Herstellung komplexer ist. Im Vergleich zu Nabenmotoren sind Mittelantriebsmotoren härter für die Ketten und verschleißen sie schneller. Mittelantriebsmotoren benötigen also höherwertige Ketten oder Riemen. All diese Tatsachen erhöhen die Kosten von Motoren mit mittlerem Antrieb.

Mittelantriebsmotoren sind schwer zu reparieren, auszutauschen und nachzurüsten

Mittelantriebsmotoren haben mehr Komponenten und sind in speziell angefertigten Rahmen versiegelt. Der Einbau oder die Reparatur eines Motors mit mittlerem Antrieb erfordert eine relativ hohe Technologie, Sie müssen sich an Fachleute wenden. Manchmal müssen Sie das E-Bike zum Hersteller zurücksenden, um den Mittelmotor zu reparieren.

Was ist ein nabenmotor

Eine Nabe ist eine zentrale Komponente, die den Betrieb des Laufrads unterstützt. Es ist durch Speichen mit der Felge verbunden und dreht sich, wenn die montierte Kette zieht. Sie treten in die Pedale eines Fahrrads, um die Nabe zu drehen, wodurch sie sich dreht. Ein Nabenantriebsmotor verwendet jedoch Strom, um das Rad noch schneller zu drehen. Es gibt zwei Arten von Nabenmotoren, Vorderradnabenmotor und Hinterradnabenmotor. Da den Vorderradnabenmotoren auf unbefestigten Straßen die Traktion fehlt, drehen die Räder manchmal beim Anfahren durch. Die Hinterradnabenmotoren werden weiter verbreitet.

Nabenmotor Profis

Nabenmotoren sind weniger teuer

Nabenantriebsmotoren sind in der Regel günstiger als Mittelantriebsmotoren, da sie aus weniger Teilen bestehen und austauschbar verwendet werden können. Und Sie werden feststellen, dass es einfacher zu warten und zu reparieren ist.

Nabenmotoren sind einfacher zu reparieren oder zu warten

Nabenmotoren sind relativ einfach aufgebaut und weit verbreitet. Dies bedeutet, dass Sie einen von der Stange an fast jedem Fahrrad verwenden und ihn von Fahrrad zu Fahrrad verwenden können, wenn Sie Ihr Fahrrad aufrüsten. Darüber hinaus sind Nabenmotoren vollständig versiegelt, sodass sie unempfindlich gegen Wind, Regen, Schnee und Graupel sind und weniger Wartung erfordern.

Nachteile des Nabenmotors

Nabenmotoren sind beim Gangwechsel weniger leichtgängig

Die Gesamtleistung eines Nabenantriebsmotors und eines Mittelantriebsmotors ist auf glatten, flachen Stadtstraßen gleich. Es gibt einen großen Unterschied, wenn es bergauf geht, insbesondere wenn Sie schalten müssen. Wenn Ihr E-Bike mit einem Nabenmotor ausgestattet ist, kann es beim Schalten zu plötzlichen Rucklern oder Geschwindigkeitsverlusten kommen und Ihren Tretrhythmus bei Bergauffahrten stören.

Nabenmotoren wirken eher wie schieben oder ziehen als helfen

Nehmen wir als Beispiel die Hinterradnabe, da sie weiter verbreitet ist. Da die Kraft von den Hinterrädern kommt, werden Sie beim Fahren das Gefühl haben, dass jemand schiebt. Dies ist sicherlich nicht so natürlich wie der Mittelmotor, dessen Kraft von der Kurbel zusammen mit Ihrem Bein kommt.

UND-Fahrräder mit Kurbelantriebsmotor

Bewegen Sie 700C

Magmove 700C hat zwei Fahrradmodelle, beide sind mit einem Bafang-Mittelmotor ausgestattet. Der Motor hat im Vergleich zu Nabenmotoren eine größere Traktion und gibt weiterhin ein großes Drehmoment von 65 Nm ab, wodurch eine starke kinetische Energie erzeugt wird. Der einzige Unterschied zwischen ihnen ist der Rahmen. Die Step-Cross- und Step-Through-Rahmen sind für unterschiedliche Geschlechter, Körpergrößen und Bedürfnisse konzipiert und bieten allen Menschen ein komfortables Fahrerlebnis.

Magmove 700C Mountain E-Bike

Magmove 700C Step-Through-E-Bike

Bezior XF800

Bezior XF800 ist ein Mehrzweck-Elektrofahrrad und das einzige Bezior-E-Bike, das mit einem Mittelmotor ausgestattet ist. Im Vergleich zu anderen E-Bikes von Bezior, die mit Hinterradnabenmotoren ausgestattet sind, hat der Bezior XF800 eine bessere Front-Heck-Balance und Wärmeableitung. Mit fetten 26-Zoll-Reifen und einem 500-W-Mittelmotor ist das Bezior XF800 ein leistungsstarkes E-Bike, wenn es bergauf geht oder auf rutschigem, losem Gelände fährt. Die doppelte hydraulische Bremse und der 250-W-Motor machen es ideal für das Fahren im Gelände und den Pendelverkehr in der Stadt.

E-Bikes von Yadea

Beide Yadea YT300 und Yadea YS500 sind mit 250-W-Okawa-Mittelmotoren ausgestattet. Das Yadea YT300 ist ein 20-Zoll-City-E-Bike mit 7 Gängen, das sich perfekt zum Cruisen in der Stadt, zum Pendeln, für Kurztrips, zum Einkaufen und für den täglichen Gebrauch eignet. Das Yedea YS500 ist ein fortschrittlicheres Modell mit 27,5-Zoll-Rädern, feststellbarer Hydraulikfederung an der Vorderradgabel, 13-Ah-Batterie und Shimano 9-Gangschaltung. Obwohl der Akku des Yadea YT300 nur 7,8 Ah hat, ist er aufgrund des Rahmens mit tiefem Durchstieg und dem geringeren Gewicht die bessere Wahl für Fahrerinnen. Was Sie kaufen, liegt also ganz bei Ihnen.


Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.


Example blog post
Example blog post
Example blog post